29.03.2019 - Donum Vitae

Ein Gewinn für die Schüler

Die Stiftung Aktive Bürger fördert Donum Vitae bei der Arbeit an der Jodocus-Nünning-Gesamtschule. Für Donum Vitae hat Julia Lünenborg einen Scheck der Stiftung Aktive Bürger von Elisabeth Hüls und Beate Dillage-Wiechmann entgegengenommen.

500 Euro erhält die staatlich anerkannte Beratungsstelle für Schwangerschaftskonflikte und Familienplanung Donum Vitae. Diese könne damit auch an der Gesamtschule Präventionsarbeit im Bereich der Sexualerziehung leisten.

„Für unsere Schüler ist die Arbeit von Donum Vitae auf jeden Fall ein Gewinn,“ erklärt Kai Böker, der Abteilungsleiter des fünften und sechsten Jahrgangs und Biologielehrer.„Sexualkunde ist immer ein sehr sensibles Thema.“ Daher sei es für die Schüler wertvoll, über das Thema mit Personen zu sprechen, denen sie nicht im Unterricht begegnen. „Sie trauen sich hier viel eher, ihre Fragen zu stellen.“Diesen Eindruck bestätigt Julia Lünenborg. So könnten die Schüler Fragen stellen,die ihnen im Unterricht vielleicht zu peinlich wären. Behandelt werden in den Workshops unter anderem die Themen Pubertät, Fruchtbarkeit, Geschlechtskrankheiten,Verhütungsmittel und das Setzen von persönlichen Grenzen. Je nach Jahrgang gebe es eine unterschiedliche Gewichtung in der Arbeit mit den Schülergruppen.

Es freuen sich über die Spende (von links): Lehrerin Andrea Heidenreich-Volley, Elisabeth Hüls (Stiftung Aktive Bürger), Julia Lünenborg (Donum Vitae) und Lehrer Kai Böker.