28.08.2016 | Infostand beim Konzert

Stiftung Aktive Bürger - Inforstand beim Konzert der Ohrwürmer

"Aktive Bürger" mit Infostand beim Kaffeekonzert der Ohrwürmer.

Bei herrlichem Sommerwetter entwickelte sich das Konzert der „Ohrwürmer“ und der Band „Tinnitus“ am Samstagabend auf dem Stadtlohner Marktplatz zu einem Event der Superlative. Auf der großen Bühne vor dem hohen Turm der St.-Otger-Kirche und dem Blick auf die Gaststätte „Alte Krone“ – Mitveranstalter – sangen und spielten sie musikalische Leckerbissen à la carte. „ Wo man singt, da lasst euch ruhig nieder“, diese Volksweisheit ließen Hunderte von Stadtlohnern wahr werden und hatten es sich an den langen Tischen und in den weißen Sesseln – von der Gastronomie bestens versorgt - gemütlich gemacht.

Die „Ohrwürmer“, die sich das Singen bekanntlich nicht verbieten lassen, trafen mit den heimatlichen Liedern, wie vom schönen Losbergpark und den romantischen Evergreens genau den Geschmack des Publikums. Sie schwärmten musikalisch von „Ramona“ und „Roten Rosen“. Melodien wie „Du schwarzer Zigeuner“ und „Spiel noch einmal für mich, Habanero“ gingen ans Herz. Von der Bühne aus dankte Bürgermeister Helmut Könning den Veranstaltern für diesen wundervollen Musikabend und meinte, dass man aufgrund der Illuminierung von Kirche und Markt in den Farben Lila und Grün wie im Lied „Bella Italia“ jetzt auch von „Bella Stadtlohnia“ sprechen könne. Bis um Mitternacht Livemusik auf hohem Niveau spielten Bernd, Klaus, Hermann und Peter von „Tinnitus“. Mit „Apache“ von den Shadows und „Come on let’s dance“ von The Cats lockten sie zu später Stunde die ersten Tanzpaare aufs „Parkett“ des Stadtlohner Marktplatzes. Keiner dachte ans nach Hause gehen, bis um Mitternacht das letzte Lied erklang.

Ein Highlight der Extraklasse war am Sonntagnachmittag das Kaffeekonzert der „Drumpets“ in der Mitte der Töpferstadt und ein Treffpunkt für viele Familien mit Kindern und wie auch für die ältere Generation. Kaffee und Kuchen schmeckten ausgezeichnet. Das Wetter war gut, abgesehen von kurzen Windböen. Die jungen Blasmusiker begeisterten ihr Publikum mit Walzern, Konzertmärschen und populären Hit-Medleys von „Queen“, den „Beatles“ und Udo Jürgens. Herrlich klang das „Trompetenecho“, ebenso wie die Polka „Auf der Vogelwiese“.

Lob der „Aktiven Bürger“ In einem eigenen Pavillon zeigten Flüchtlingskinder ihre selbst gemalten Wunschträume, die sie unter Anleitung der künstlerischen Betreuerinnen in der Kulturwerkstatt geschaffen hatten. Die Stiftung Aktive Bürger war mit einem Infostand vertreten, wobei Stiftungsvorsitzende Elisabeth Hüls die Zusammenarbeit mit den „Ohrwürmer“ hervorhob und den Netzwerk-Charakter ihrer Aktionen lobte. Gern gaben die zahlreichen Besucher für so viel Musik und Entertainment eine Spende für den guten Zweck.